NAO – einen humanoiden Roboter programmieren
Die Schülerinnen und Schüler des Est–HTML-Kurses aus dem Jahrgang 10 dürfen mit einem NAO-Roboter arbeiten und ihn programmieren.

Als sie ihn das erste Mal gesehen haben, konnte er noch gar nichts. Man hat ihn angemacht, doch es kam nichts. Das einzige, was er gemacht hat, war, dass er sich hingestellt hat. Zuerst war es sehr schwer, sich mit ihm zu verständigen, da er kein Deutsch gesprochen hat. NAO hat die Schülerinnen und Schüler immer darauf hingewiesen, dass er mit einem Netzwerk verbunden werden muss.

Von Woche zu Woche sind sie aber immer ein bisschen weitergekommen. Mittlerweile kann er schon tanzen und sie arbeiten daran, dass er sich mehr bewegt, also dass er sprechen und laufen kann. Zudem soll er einfach noch viel mehr lernen.
Das Projekt „NAO-Roboter“ erfolgt in Zusammenarbeit mit der Gemeindebibliothek Rödinghausen. 

Helena Schmedt und Henrike Heidbrink

zurück