Erasmus+
Bei Eramus+ handelt es sich um verschiedene Programme, die von der EU gefördert werden. Ein wichtiger Bereich in der Schulbildung sind internationale Schulpartnerschaften. Im Fokus dieser in Projekten angelegten Arbeit stehen die Begegnungen von Schülerinnen und Schülern verschiedener europäischer Länder.

An unserer Schule wurde in der Vergangenheit bereits ein derartiges Projekt mit einer Berufsschule in Istanbul, Türkei, durchgeführt. In den Jahren 2012-2014 arbeiteten jeweils 12 deutsche und türkische Jugendliche vor allem an kulturellen Gemeinsamkeiten und Unterschieden, die sie auch vor Ort erleben durften.

Zum September 2020 ist für die Gesamtschule Rödinghausen erneut ein derartiges Projekt genehmigt worden. Das vorerst für 2 Jahre angelegte Projekt mit zwei Partnerschulen in Spanien (Cordóba) und der Türkei (Istanbul) beschäftigt sich mit dem Thema der Digitalisierung und der Veränderungen im alltäglichen Leben; es geht zum einen um den sachgerechten und sinnvollen Einsatz digitaler Medien in Schule und Alltag, zum anderen aber auch um die veränderten Bedingungen in der Gesellschaft.

Primär beteiligt an diesem Projekt sind 14 Schülerinnen und Schüler des aktuellen 8. Jahrgangs. Aufgrund der Corona-Pandemie findet der Austausch momentan ausschließlich digital, auf der offiziellen Plattform eTwinning, statt. Hier werden bereits fleißig die ersten Ergebnisse geteilt und Videokonferenzen durchgeführt; die Kommunikationssprache ist dabei Englisch. Geplant sind allerdings auch persönliche Begegnungen in allen drei Ländern, die durchgeführt werden sollen, sobald ein sicheres Reisen wieder möglich ist.