Wir geben Kindern Zukunft
Gesamtschule der Gemeinde Rödinghausen

Schulabschlüsse

An der Gesamtschule Rödinghausen können alle Abschlüsse erworben werden, die andere weiterführende Schulen auch vergeben. In der Sekundarstufe I sind dies:
  • der Hauptschulabschluss nach Klasse 9
  • der Hauptschulabschluss nach Klasse 10
  • die Fachoberschulreife nach Klasse 10
  • die Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (nach Klasse 10).
Die folgenden Graphiken für die Abschlüsse der Sekundarstufe I geben einen ersten Überblick über die Anforderungen. Für eine genaue Berechnung der Prognose stellt das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen ein kleines Programm zur Verfügung. Es trägt den Namen PROGNOS und kann umsonst heruntergeladen werden. In den Jahrgängen 9 und 10 erfolgt eine Einweisung der Schüler in das Programm. Ansonsten stehen bei Fragen zu den Abschlüssen die jeweiligen Klassenlehrer sowie bei weiterführenden Fragen auch die Abteilungsleiterin Frau Peto als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

In der Sekundarstufe II sind werden die Fachhochschulreife (schulischer Teil nach Klasse 12) sowie die Allgemeine Hochschulreife (Abitur nach Klasse 13) vergeben.

Die Anforderungen für das Erreichen der Abschlüsse werden durch die Gesetze und Erlasse des Schulministeriums für NRW geregelt.

Mindestanforderungen für die erreichbaren Abschlüsse

Grafik mit Anforderungen für Hauptschulabschluss nach der 9. und 10. Klasse

Grafik mit Anforderungen für Fachoberschulreife und Fachoberschulreife mit Qualifikation