Neuregelung des Präsenz- und Distanzlernens vom 11.12.2020
Schüler*in im Distanzunterricht
Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

von der Ankündigung des Distanzunterrichts bis zum Packen der Schultaschen war heute sehr wenig Zeit, daher möchte ich an dieser Stelle einige weitere wichtige Informationen geben:

Die Schule bleibt bis zum 18.12.2020 für die Jahrgänge 5-7 geöffnet. Die Eltern bzw. Erziehungsberechtigte können ihre Kinder aber vom Präsenzunterricht befreien lassen.
Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an (info@gesamtschule-roedinghausen.de), wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich.

In den Jahrgangstufen 8 bis 13 wird Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt. Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung ist eine individuelle Klärung notwendig. Setzen Sie sich in diesem Fall bitte mit uns in Verbindung.

Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 5 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Für das Lernen und Arbeiten zu Hause gelten für diese besondere Woche die bekannten Regeln des Distanzlernens. Über das Thema Klassenarbeiten, Klausuren oder sonstige Prüfungen, die für die 51. Kalenderwoche angesetzt sind, informieren wir gesondert auf IServ.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020. Anmeldungen müssen bis zum 18.12.2020 um 12.00 Uhr erfolgen (info@gesamtschule-roedinghausen.de).

Mit vorweihnachtlichen Grüßen
Andreas Hillebrand

zurück