Päckchenpacken zu Weihnachten – Gesamtschüler in Rödinghausen aktiv
Die verpackten Schuhkartons werden abgeholt.Das Weihnachtsfest 2020 naht und damit auch die Vorfreude vieler Kinder auf die gemeinsame Zeit mit der Familie und natürlich die Geschenke. Dass Geschenke zu Weihnachten in ärmeren Ländern längst keine Selbstverständlichkeit sind, wurde an der Gesamtschule Rödinghausen auch in diesem Jahr insbesondere in den fünften bis achten Klassen im Religionsunterricht thematisiert. „Da wollen wir helfen!“, ist oft die erste Reaktion der Schüler, wenn sie sich diese Situation vorstellen, berichtet Ute Kahler-Brandhorst, Religionslehrerin an der Gesamtschule Rödinghausen.

Wie bereits in den letzten Jahren haben deshalb auch in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Rödinghausen sowie einige Kollegen und Eltern an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“, die seit mittlerweile 25 Jahren stattfindet, teilgenommen. Seit den Herbstferien wurden Schuhkartons liebevoll beklebt und mit allerlei Nützlichem und Schönem gefüllt, wie z. B. Schokolade, Schulmaterialien, Kuscheltieren, Zahnbürsten, einem Spiel oder auch Haargummis und warmen Socken.

Am 13.11.2020 wurden die Schuhkartons auf den Weg vorwiegend nach Osteuropa (Bulgarien, Georgien, Lettland, Litauen, Montenegro, Polen, Nordmazedonien, Rumänien, Slowakei, Ukraine) auf den Weg geschickt. Die Religionslehrer sowie Schulleiter Andreas Hillebrand bedanken sich anlässlich der großen Hilfsbereitschaft bei allen, die sich an der Gesamtschule Rödinghausen in diesem Jahr an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ beteiligt haben.

zurück