Abschluss unter Corona-Bedingungen – Gesamtschule Rödinghausen entlässt die Schüler des 10. Jahrgangs
Unter Beachtung der derzeit geltenden Hygiene- und Abstandsregeln entließ die Gesamtschule Rödinghausen am 19. Juni 2020 ihre Zehntklässler. Auch in diesem Jahr konnten gemeinsame Erfolge gefeiert werden: Alle 112 Abgänger verlassen die Gesamtschule mit einem Schulabschluss, 70 junge Frauen und Männer konnten sogar den mittleren Schulabschluss mit der Berechtigung zum Eintritt in die Oberstufe erlangen, was einer Quote von über 60 Prozent entspricht.

Die Feier anlässlich dieser Erfolge musste in diesem Jahr allerdings angesichts der Corona-Pandemie anders ausfallen. Jede Abschlussklasse bekam ihre eigene Entlassungsfeier und jeder Absolvent durfte nur zwei Gäste mitbringen – ein Umstand, der den jungen Menschen seit der Zeit nach den Osterferien in ähnlicher Form nur allzu bekannt gewesen sein dürfte.

In seinem Grußwort ging Schulleiter Andreas Hillebrand auf die Abschlussmottos der einzelnen Klassen ein. „Informiert euch, wenn es um euer Leben geht“, lautete die Quintessenz der Rede, „es sind die jungen Menschen, die gegen die Ungerechtigkeit auf die Straße gehen, um die Welt zum Besseren zu verändern“. Zwar brauche es oft lange, bis sich Veränderungen zeigten, aber Ausdauer zahle sich immer aus. Dazu gehöre es auch, auf diese Welt offen zuzugehen: „Wer für sein Leben die vollständige Kontrolle haben möchte, wird kein erfülltes Leben bekommen. Ich hoffe, dass ihr an der Gesamtschule Rödinghausen diese Offenheit gelernt habt.“

Auch Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer wandte sich, in diesem Jahr erstmalig per Videobotschaft, an die Schulabgänger. Er äußerte seinen Respekt vor der Leistung aller Schüler, die trotz der Coronazeit gute Leistungen erbracht hätten. Die Gesamtschule Rödinghausen sei auf einem guten Weg Richtung Digitalisierung, so dass bereits jetzt viele Lernangebote online angeboten werden konnten.

Nachdem die Klassenlehrer noch einige Worte an ihre ehemaligen Schüler gerichtet hatten, wurden sie mit kleinen Geschenken entlassen. Für viele wird es allerdings ein baldiges Wiedersehen geben, da etwa die Hälfte des Jahrgangs in die gymnasiale Oberstufe an der Gesamtschule Rödinghausen wechseln wird.

zurück