Wir geben Kindern Zukunft
Gesamtschule der Gemeinde Rödinghausen

„Laufwunder“ an der Gesamtschule Rödinghausen – Schüler halten sich fit!

Die Sieger des „Laufwunders“Im Dauerlauf zum 5. Platz: An der Gesamtschule Rödinghausen wurde im Schuljahr 2017/18 im Rahmen des Sportunterrichts viel gerannt. Ziel war es, eine gute Platzierung beim „Laufwunder“ zu erreichen. „Wir haben uns echt gequält, aber auch gegenseitig angespornt“, lautete das Fazit, das die Mädchen, Jungen und jungen Erwachsenen der Jahrgänge fünf bis zwölf ziehen konnten.

Dabei standen jedoch nicht nur Spaß und Gemeinschaft auf dem Programm. Das „Laufwunder“ wird bereits seit drei Jahren vom Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) in Kooperation mit der AOK und dem Ministerium für Schule und Weiterbildung veranstaltet. Hintergrund ist die mangelnde Bewegungsfreude vieler Jugendlicher, die auf Dauer zu Krankheiten führen kann: Laufen hingegen führt zu einem allgemeinen Wohlbefinden, ist gut für das Herz-Kreislauf-System, stärkt die Abwehrkräfte und hilft gegen Übergewicht.

Für das „Laufwunder“ mussten möglichst viele Schüler einen nach Zeit gestaffelten Dauerlauf absolvieren: Für 15 Minuten gab es einen, für 30 Minuten zwei und für 60 Minuten drei Punkte für die Schulwertung. Die erlaufene Punktzahl wird durch die Gesamtzahl der Schüler an der jeweiligen Schule geteilt und ergibt dann einen Koeffizienten für die Wertung der Schulen. Mit einem Koeffizienten von 1,84 belegte die Gesamtschule in der Gruppe der Gesamtschulen, Gymnasien und Berufskollegs einen hervorragenden 5. Platz in Westfalen.

Am 13. November 2018 fand nun die Siegerehrung der Schule in der Sportschule Kaiserau in Kamen statt. Dabei nahmen Sportlehrer Ulrich Schäfer und Schülersprecher Simon Pösse stellvertretend für die Gesamtschule den unter anderem aus einem Scheck über 200 Euro bestehenden Preis entgegen.

Lehrer und Schüler sind sich einig: Auch im nächsten Jahr wollen sie wieder teilnehmen und ein ähnlich gutes Ergebnis erzielen.


zurück