Wir geben Kindern Zukunft
Gesamtschule der Gemeinde Rödinghausen

Vorlesewettbewerb an der Gesamtschule Rödinghausen

Die Teilnehmerinnen am Vorlesewettbewerb sowie die Jury und der SchulleiterGebannt hängen rund 120 Mädchen und Jungen der Gesamtschule Rödinghausen an den Lippen ihrer Mitschülerinnen. Vier von ihnen sitzen ihnen in der Aula gegenüber und lesen ihnen vor. Gelingt es den Mädchen, die Zuhörer von ihrer Geschichte zu überzeugen? Können sie sich in die literarische Welt des Buches einfühlen? Schaffen es die Vier, Handlung und Personen der Romane überzeugend zu vermitteln?

Wie schon in den vergangenen Jahren nahmen auch in diesem Schuljahr wieder alle sechsten Klassen der Gesamtschule Rödinghausen am Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels teil, dessen Schirmherr der Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland ist. Aufgerufen waren alle Sechstklässler Deutschlands, einen dreiminütigen Wahltext eines Lieblingsbuches auszuwählen und vorzubereiten. Im Deutschunterricht konnten dann alle Schüler ihr Können präsentieren: Gelingt es mir, Stimmungen und Gefühle einer Textpassage glaubwürdig zu vermitteln? Kann ich flüssig und betont lesen? Habe ich eine gute Textstelle ausgewählt? In den Klassen wurden als Siegerinnen Malena, Mia, Leana und Milena ausgewählt, die dann am 4. Dezember 2017 gegeneinander antreten mussten.

Auch im Schulentscheid mussten die Mädchen eine von ihnen vorbereitete Textstelle präsentieren, im Anschluss legte die Jury aber noch einen zweiminütigen Wahltext vor, der vorher unbekannt war. Nach dem Lesen wurde es schwierig – diesmal für die Jury, die sich zurückzog und überlegte, wer insgesamt am besten gelesen hatte. Am Ende konnte Milena aus der 6 d die Jury am meisten überzeugen. Alle Klassensiegerinnen und die Schulsiegerin Milena erhielten als Dank für ihren Mut und ihr Können ein Buchgeschenk, das von Schulleiter Andreas Hillebrand übergeben wurde. Auch er freute sich über das Engagement von Malena, Mia, Leana und Milena, der er für den nächsten Entscheid des Vorlesewettbewerbs auf Kreisebene „die Daumen drückt.“
Sein Dank galt auch Frau Kahler Brandhorst, die das musikalische Rahmenprogramm des Vorlesewettbewerbes organisierte, sowie der Jury, in der Bibliothekarin Frau Mewitz, Vorjahresschulsieger Timo sowie als Deutschkollegen Frau Sokolowsky und Herr Kapetschny saßen.

zurück